Definition Pauschalreisen

Eine Pauschalreise ist als Gegenteil der Individualreise dadurch gekennzeichnet, dass der Reiseveranstalter den gesamten Verlauf der Reise plant und vorgibt. An- und Abreise sind ebenso geregelt wie die Unterbringung und Weiterreise im Urlaubsland sowie Ausflüge, Besichtigungen und sonstige Aktivitäten. Der Kunde zahlt für Pauschalreisen einen Komplettpreis, der meist sämtliche Leistungen abdeckt. Oftmals gibt es bei Pauschalreisen die Möglichkeit bestimmte Ausflüge zusätzlich zu buchen, diese sind dann aber nicht im Komplettpreis inbegriffen. Diese Angebote sorgen für ein gewisses Maß an Individualität. In der Regel werden die Kosten für Anreise, Verpflegung, Unterbringung, Eintrittsgelder und Abreise durch eine Pauschalreise abgedeckt.

Fast die Hälfte aller Auslandsreisen sind Pauschalreisen, die für Urlauber sehr viele Vorteile bieten. Neben Preisvorteilen gegenüber individuellen Reisezusammenstellungen sind dies insbesondere Vorteile in der Planung und Durchführung einer Reise. Der Urlauber muss nicht Wochen vorher Reiseführer wälzen und mühsam die schönsten Sehenswürdigkeiten, Städte und Unterkünfte herausfinden. Ein erfahrener und kompetenter Reiseveranstalter übernimmt dies und sorgt dafür, dass Urlauber ihr Reiseziel umfassend kennenlernen können. Für viele Reisende besteht ein weiterer Vorteil darin, dass die Reise nicht alleine, sondern in einer Gruppe Gleichgesinnter stattfindet.

Autor: Steffi-Lotte

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.