Inselurlaub in Europa

Wer einen traumhaften Strandurlaub und atemberaubende Landschaften erleben möchte, muss nicht unbedingt eine lange Flugreise auf sich nehmen, denn auch Europa bietet eine große Auswahl an attraktiven Reisezielen.

Die Kanarischen Inseln

Die Kanaren sind eine vulkanische Inselgruppe im Zentralatlantik. Sie gehören politisch zu Spanien, liegen aber zwischen 100 und 500 km westlich von Marokko. Teneriffa ist die größte der kanarischen Inseln mit einer Fläche von mehr als 2000 km, gefolgt von Fuerteventura und Gran Canaria, Lanzarote und La Palma. Die kleinsten dieser Inseln sind La Gomera und El Hierro. Das subtropische Klima hier ist das ganze Jahr über angenehm warm, die Inseln sind bekannt für ihren “ewigen Frühling”, und die Reise dorthin dauert nur 2 bis 3 Stunden.

Strandurlauber und Wassersportler wissen das seit langer Zeit zu schätzen und so erfreuen sich diese Inseln seit jeher großer Beliebtheit besonders bei deutschen Urlaubern.

Madeira – die Blumeninsel

Die prächtigen Landschaften sind einer der touristischen Hauptattraktionen der Insel Madeira.  Besonders die üppige Vegetation fasziniert die Liebhaber dieser Insel. Das Archipel wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Wunderschön ist unter anderem der botanische Garten in der Inselhauptstadt Funchal. Madeira ist optimal für Wanderer,  Wassersportler und Kletterer. Zahlreiche Radstrecken mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden führen durch traumhafte Umgebungen. Die Hauptstadt Funchal bietet natürlich auch allerlei an Unterhaltung. Die großen Hotels veranstalten herrliche Dinner Shows, es gibt eine Reihe von ausgezeichneten Bars, Discos und Nachtclubs, und im tropischen Garten des Pestana Park Hotels, das von dem bekannten brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer entworfen wurde, lädt das Casino de Madeira zum Glücksspiel ein. Bis zum nächsten Urlaub versuchen Sie Ihr Glück beim Win Tingo Online Casino und träumen Sie von einer Reise nach Madeira.

Die Azoren

Dieses Archipel von 9 Inseln liegt mitten im atlantischen Ozean, 1369 km westlich des europäischen Festlandes und 4382 km östlich von Nordamerika. Von Deutschland erreicht man diese Inselgruppe in nur 5 Flugstunden. Die Natur und die landschaftliche Vielfalt der Azoren ist beeindruckend. Das Klima ist mild, die beste Reisezeit ist jedoch zwischen Juni und September,  da es in dieser Zeit kaum Regenfälle gibt. Die subtropische Flora und Fauna machen die Azoren zu einem besonderen Reiseziel. Hier finden Sie bezaubernden Landschaften, liebenswerte Menschen und jahrhundertealte Traditionen.

São Miguel ist die Hauptinsel der Azoren, 42 km lang und 15 km breit, umgeben von schwarzen Lavastränden, mit 250 Sonnenstunden pro Monat.  Eine der touristischen Attraktionen ist  besonders die Möglichkeit  zur Beobachtung der Wale, die hier noch in großer Zahl anzutreffen sind. Exkursionen starten in der Hauptstadt Ponta Delgada. In den Tavernen der Stadt verwöhnen typische, kulinarische Leckerbissen und traditionelle Veranstaltungen wie Fado  Konzerte seine Besucher. Wanderungen in die Berge dieser größten Azoreninsel bieten eine Vielfalt an faszinierender Landschaften mit zahlreichen Wasserfällen und exotischer Vegetation. Furnas ist ein bekannter und idyllisch gelegener Kurort mit einem Thermal Teich, der von verschiedenen Mineralquellen gespeist wird.

Die zweitgrõßte Azoreninsel ist Pico, benannt nach dem Gipfel (Pico) seines Vulkans, der der höchste Berg Portugals ist. Und auch die Azoren haben eine Blumeninsel: Flores, die mit ihrer blühenden Pracht ihrem Namen alle Ehre macht.

Entdecken Sie die Schönheit dieser europäischen Reiseziele, die der Karibik in keinster Weise nachstehen. Gute Reise !

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.